Ingrid Tödt

Inspiration - Ausstellung von Werken der Bosauer Malerin

Samstag, 12. August 2017

11 Uhr – 16 Uhr

Eintritt frei

Die Künstlerin Ingrid Tödt wurde am 6. März 1965 in Kiel geboren.

Frühzeitig begann sie zu malen und fiel mit ihren Arbeiten und Projekten auf. Nach dem Abitur erhielt sie Privatunterricht bei den Professoren Hannemann Jessen und Ulrich Vester und arbeitete dabei an der Weiterentwicklung ihrer Fertigkeiten, speziell in der Ölmalerei. Das Ergebnis waren erste Ausstellungen in Norddeutschland, insbesondere in Kiel, Hamburg, Berlin und auf der Insel Sylt.

Nach mehrmonatigen Aufenthalten in Nordamerika - von Vancouver über San Francisco, New York und New Orleans bis in die Karibik - führten sie spätere Reisen nach Afrika. Die Auseinandersetzung mit all diesen unterschiedlichen Kulturen, ihren Menschen und reizvollen Landschaften gab ihr entscheidende Impulse für ihr weiteres künstlerisches Schaffen. Ihre Bilder reflektieren die vielfältigen Eindrücke, Exotik und Licht in leuchtenden Farben.

Ingrid Tödt hat nach gegenständlichen Anfängen zu einem ausdrucksstarken abstrakten Expressionismus gefunden, den sie souverän und vom Zeitgeist unabhängig pflegt und weiterentwickelt. In großformatigen Ölbildern verarbeitet sie Inspirationen aus allen Lebensbereichen. Ihre Bilder zeigen einen unerschöpflichen Reichtum an Formen und Ideen in strahlenden, harmonischen Farbkompositionen.

Seit 2001 arbeitet Ingrid Tödt in ihrem Atelier in Bosau am Großen Plöner See in der Holsteinischen Schweiz.

Ausstellungen in San Francisco (1988), Vancouver (1989), New York (1989), Sylt (1993 - 2001), Mallorca (2000), Berlin (2006/07), Hamburg (2005 bis 2014). Teilnahme an der Internationalen Kunstausstellung NORD ART in Büdelsdorf (2007) und an der Biennale in Florenz (2007).

Permanente Ausstellung in der Galerie »Im Dorf« in Bosau am Großen Plöner See.

Veranstalter: Eberhard Rauch